BUND Mannheim

In den letzten Jahren setzt sich ein junges Team aus Aktiven mit einem mehrköpfigen Vorstand für Natur- und Umweltschutz im Konfliktfeld des Ballungsraums ein. Dazu finden dazu regelmäßig öffentliche Exkursionen, Vorträge oder Diskussionsveranstaltungen statt, zum Teil in Kooperation mit anderen Akteuren wie studentischen Initiativen.

Seit 1991 betreut die Gruppe eine ein Hektar große Streuobstwiese in Mannheim-Seckenheim. Alte Apfelsorten wie Zabergäu, Glockenapfel, Landsberger Renette sowie alte Kirsch-, Zwetschgen-, Mirabellen und Walnussbäume geben ein stimmungsvolles Bild. Nicht nur zur Blütezeit hat die Wiese einen besonderen Reiz. Dieser wird vom Frühjahr bis weit in den Herbst hinein durch Schafbeweidung verstärkt, ganz zur Freude der Aktiven, Spaziergänger und Kinderherzen. Im Jahr 2010 besuchten ein Kindergarten und eine Schulklasse die BUND-Wiese. Regelmäßig finden Pflegemaßnahmen von Januar bis April und in den Monaten August bis Dezember einmal monatlich statt.

Die recht junge BUND-Kindergruppe erforscht bei ihren monatlichen Ausflügen, Spielen und Experimenten in der Natur neue Welten und erlebt dabei eine Menge Außergewöhnliches! Aktuelle Aktivitäten waren die Planung und der gemeinsamer Bau eines Bienenhotels oder das gemeinsame Apfelsaft-Pressen.


Kontakt

E-Mail

Weitere Informationen finden Sie auf der Homepage der Gruppe