BUND Regionalverband Rhein-Neckar-Odenwald
Mitglied werden Jetzt spenden
BUND Regionalverband Rhein-Neckar-Odenwald

Amphibienschutz

Amphibienschutz in Heiligkreuzsteinach Erdkröte (Bufo bufo), Echte Kröte (Bufonidae), auf der Wanderung zum Laichgewässer, Heiligkreuzsteinach  (BUND Steinachtal)

Mitte bis Ende Februar beginnt in der Regel die Amphibienwanderung. Dann wandern Frösche, Erdkröten, Salamander und Molche wieder sobald es dämmert – vor allem in regenreichen, wärmeren Nächten – von ihren Winterquartieren zu den Laichgewässern. Dabei suchen sie das Laichgewässer, aus welchem sie selbst stammen.

Doch leider sind die Wege dorthin weit (bis zu mehreren Kilometern) und gefährlich. Straßen werden zu unüberwindbaren Barrieren. Was viele nicht wissen: nicht nur das eigentliche Überrollen ist für sie Todbringend, sondern auch die Druckwelle, die ein vorbeifahrendes Auto erzeugt. Zum Teil existieren die Laichgewässer auch nicht mehr oder führen nicht ausreichend Wasser.

Maßnahmen

Aufstellung und Kontrolle von Krötenzäunen

Jedes Jahr im Frühjahr werden zum Schutz der Amphibien entlang von vielbefahrenen Straßen Krötenzäune aufgebaut und täglich kontrolliert  (Foto: Jochen Schwarz/BUND)

Um den Tieren die Wanderung zu ermöglichen stellen viele unserer ehrenamtlichen Gruppen Amphibienzäune entlang von Straßen auf. Die Tiere fallen bei ihrer Suche nach dem Weg zum Laichgewässer in die am Zaun aufgestellten Eimer. Jede Nacht und während der Hauptwanderzeit auch morgens werden diese geleert, damit die Tiere darin nicht verhungern, vertrocknen oder von Fressfeinden geholt werden.

Anlage und Pflege von Kleingewässern

Ohne die Anlage und Pflege von Kleingewässern fänden viele Amphibien keine Laichgewässer mehr  (Foto: Manfred Kraft/BUND)

Einige Gruppen setzen sich darüber hinaus für den Schutz und die Pflege von Gewässern ein oder legen solche Biotope auch selbst an. Denn die hohe Flächeninanspruchnahme durch den Menschen hat bereits einen Großteil der Lebensräume zerstört.

Mitmachen

Möchten auch Sie gemeinsam mit dem BUND und in Kooperation mit anderen Naturschutzverbänden aktiv werden und den Amphibien helfen? Kontaktieren Sie einfach die Regionalgeschäftsstelle in Heidelberg oder direkt die Gruppen vor Ort:

Amphibien - wie dieses Erdkrötenpaar - haben im Frühjahr auf dem Weg zu ihren Laichgewässern viele Gefahren zu meistern. Daher brauchen Sie unsere Hilfe  (Foto: Jochen Schwarz/BUND)

Weitere Informationen

Weitere Informationen finden Sie auf der Homepage des Landesverbands.

BUND-Bestellkorb